Liebe Landesverbandsmitglieder und Interessenten,
als wir im März bei unserer Hauptversammlung das Jahresprogramm planten, waren wir zuversichtlich, uns während des Jahres öfters zu treffen und austauschen zu können. Leider kam die Corona-Pandemie dazwischen und alles ist nun anders gekommen, als geplant. Wegen der corona-bedingten Beschränkungen konnten keine unserer Treffen stattfinden. Selbst im neuen Jahr ist die Entwicklung der Pandemie noch nicht absehbar und so muss auch unser Neujahrstreffen ausfallen. Wichtig ist eben, dass wir alle gesund ohne Corona durch die Krise kommen. Nun hoffen wir, dass zumindest im März die Hauptversammlung durchgeführt werden kann.

Euch und Eurer Familie wünschen wir trotz der Einschränkungen eine besinnliche Adventszeit und ein frohes Weihnachtsfest. Für 2021 jede Menge Gesundheit, Glück und Zufriedenheit
Herzliche Grüße im Namen des Landesverbandsvorstands Eure Lydia

Ein Landesverband wird geboren

Die Geschichte von Kurhessenharz

Der Landesverband Kurhessenharz wurde 1978 gegründet. Im südlichen Niedersachsen und Nordhessen, wo man eigentlich nicht so recht wusste, gehören die VKM-er nun zu Frankfurt oder Hamburg oder vielleicht zu Düsseldorf, ist im Hotel Exelsior im Oktober 1978 – mit dem Mittelpunkt Kassel – ein eigener Bezirk formiert worden. Es wurde ein so genanntes “Kasseler Kollektiv” gebildet.

Zwischenzeitlich fand sich ebenso ein kleines Team in Hannover ein.

Im April 1988 trafen sich beide Bezirke und entschieden sich für den Zusammenschluss beider Bezirke. Es entstand der Bezirk Kassel-Hannover. Auf dem VKM-Bundeskomgress 1991 in Greding beschloss man, dass die Namensgebung der einzelnen Bezirke nicht mehr nach zentralen Städten, sondern nach Region oder Bundesland benannt werden. So heißt der Bezirk “Düsseldorf” jetzt “Nordrhein-Westfalen” und der Bezirk “Frankfurt” “Rheinhessen-Saar”. Im März 1992 wurde der Bezirk Kassel-Hannover in den Landesbezirk Kurhessenharz umbenannt. Hätten wir mit dem Namen die gesamte Bezirksausbreitung erfassen wollen, wäre ein richtiges Wortungetüm entstanden. So haben wir uns für diesen Kompromiss entschieden.

  
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Information zur Verwendung von Cookies in der Datenschutzerklärung
OK